Der Fall Cornelius Gurlitt‘

Das Renaissance Theater Berlin gastiert am 12. November mit dem Theaterstück ‚Entartete Kunst – Der Fall Cornelius Gurlitt‘ im K in Kornwestheim. Das Schauspiel von ‚Oscar‘‐Preisträger Ronald Harwood nach der wahren Geschichte punktet mit einer erlesenen Darstellerriege: Unter anderen mit Udo Samel, Boris Aljinovic und Ralph Morgenstern.

Der gefeierte Film‐ und Theater‐Star Udo Samel, zuletzt im Kino in Tschick zu sehen und ausgezeichnet u.a. mit dem ‚Adolf Grimme Preis‘ und dem ‚Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland‘, geht mit ‚Entartete Kunst‘ erstmals auf Tournee. Ein unscheinbarer Achtzigjähriger fällt bei der Einreise von der Schweiz nach Deutschland beim Zoll auf. Es stellt sich heraus, dass der Mann nie einer geregelten Arbeit nachgegangen ist und keine Rente bezieht; er hat kein Bankkonto und verfügt nicht über Kapitaleinkünfte. Er hat auch noch nie in seinem Leben Steuern gezahlt. Aber er besitzt eine beträchtliche Sammlung moderner Kunst, geschätzt auf mindestens eine Milliarde Euro. Diese hat er von seinem Vater geerbt, der unter dem Nationalsozialismus mit der Einziehung sogenannter ‚Entarteter Kunst‘ beauftragt war. Die Staatsanwaltschaft beginnt zu ermitteln – im Fall Cornelius Gurlitt.
Der gefragte Autor Ronald Harwood erhielt für seine Drehbücher zahlreiche Auszeichnungen. So gewann er einen Oscar für ‚Der Pianist‘ und war mehrfach für den ‚Golden Globe‘ nominiert.


Beginn ist 20.00 Uhr (Einführung um 19.15 Uhr)
Karten: Touristinformation Waiblingen (i-Punkt), Fon 07151/5001-8321 und unter www.waiblingen.de, www.eventim.de sowie an der Abendkasse.

Foto: (c) Barbara-Braun / drama-berlin.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.