Antik & Kunst

Erlesen wie opulent ist das Repertoire. Gemälde, Grafiken, Zeichnungen und Skulpturen der vergangenen Epochen bis hin zum 21. Jahrhundert, feinstes Bone China und Silber, Asiatika und Mobiliar von edler Provenienz, dazu kunstvoll gearbeiteter Antikschmuck – vom 11. bis 14. Januar bietet die Antik & Kunst wieder ein Defilee an Kostbarkeiten vergangener Epochen. Sammler und Kunstinteressierte können sich schon jetzt auf die vier kunstreichen Tage in der Messe Sindelfingen freuen, an denen renommierte Aussteller aus dem In- und Ausland ihre Schätze präsentieren werden.
Die Auswahl der Messe-Kuratoren ist streng und setzt kompromisslos auf Qualität. Neben wachsenden Besucherzahlen in den letzten Jahren, stieg auch das Renommee stetig und bescherte der Messe einen festen Platz in der Kunst- und Antiquitätenszene in Süddeutschland. Auf die Authentizität der offerierten Objekte, so betont Projektleiterin Birgit Strehler, kann der Kunde sich verlassen: „Wir lassen jedes einzelne Exponat in Bezug auf Echtheit und Alter von unserem renommierten Expertenteam jurieren. Denn der Kauf von Kunst ist heute mehr denn je eine Vertrauenssache.“
Ein Experten-Team steht dem Publikum auch zur Verfügung, wenn es um die Einschätzung von eigenen mitgebrachten Erbstücken oder anderen Kunstgegenständen geht. Wie bedeutsam eine solche Expertise sein kann, dazu hat Birgit Strehler auch gleich eine aktuelle Geschichte parat: „Wir hatten erst auf der letzten Messe den interessanten Fall, dass ein Besucher dort eine wunderschöne Jugendstil-Keramikvase von Orivit vorzeigte. Sofort erkannten unsere Kunst-Sachverständigen, dass es sich hier um ein besonderes Stück handelte, und verwiesen auf ein renommiertes Stuttgarter Auktionshaus, wo die Prunkvase prompt äußerst lukrativ verkauft werden konnte. Das seltene, edle Objekt wies eine lückenlose Provenienz auf. Es wurde, wie sich herausstellte, von Hans Hähnle, dem Onkel der berühmten Margarete Steiff, auf der Pariser Weltausstellung 1900 erworben und hat beide Weltkriege heil überstanden – eine spannende, wunderbare Geschichte, so wie überhaupt jede Antiquität ihre eigene Geschichte erzählt.“
Alle Informationen rund um die Messe finden Sie unter:
www.messe-sindelfingen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.