WER IST WIR?

„WER IST WIR?“ fragt sich das Theater in der neuen Spielzeit 2017/2018. Die Stücke beschäftigen sich mit dem gesellschaftlichen und politischen WIR, greifen aber auch die ganz persönliche und individuelle Suche nach Zugehörigkeit auf – mal ernsthaft oder komödiantisch, musikalisch und wortgewaltig. Der Bogen des Spielplans spannt sich von Gorkijs Vorrevolutions-Drama „Kinder der Sonne“ über das berührende Musical „Fast Normal (Next to normal)“ (Preisgekrönt mit 3 Tony Awards und einem Pulitzerpreis; Premiere 21.10.2017) bis über das Stück „Lehman Brothers“ (27.04.2018). Ein Großereignis im Theater wird die Produktion von „Faust II“ (Premiere 20.01.2018), kombiniert mit der Wiederaufnahme der Erfolgsinszenierung von „Faust I“ (schon bald am 29.09.2017) aus der Jubiläumsspielzeit 2012/2013. Komödiantische WIR-Suchen mit Tiefgang bieten „Bella Figura“ (Premiere 10.11.2017) von Yasmina Reza und die diesjährige Koproduktion mit den Osterfestspielen, Mozarts „Die Gärtnerin aus Liebe (La finta giardiniera)“ (Premieren 25./28.03.2018). Den Abschluss der Spielzeit bildet die Freilichtaufführung von Shakespeares „Widerspenstigen Zähmung“. Hier geht es erneut auf den malerischen Marktplatz Baden-Badens. Eine augenzwinkernde Hommage an den Beruf des Schauspielers ist der Komödienklassiker „Sonny Boys“ (Premiere 09.02.2018).

Faust I /Wiederaufnahme Theater Baden-Baden, Foto Jochen Klenk

Das Angebot für junge Zuschauer wird mit dem neuen Label „Junges Theater Baden-Baden“ und neuem Logo noch stärker profiliert. Neben dem Weihnachtsmärchen „Pippi Langstrumpf“ (Premiere 26.11.2017) im Theater bietet das TIK (Theater im Kulissenhaus) Aufführungen für Kinder und Jugendliche von 2 bis 15 Jahren, darunter eine Bühnenfassung des Bestsellers „Auerhaus“ von Bov Bjerg (Premiere 16.11.2017) und eine Neuinterpretation von Jules Vernes Abenteuergeschichte „Die Reise zum Mittelpunkt der Erde“ als Uraufführung (Premiere 11.03.2018).
Die Frage „Wer ist wir?“ stellt sich das Theater Baden-Baden dieses Jahr auch ganz persönlich, denn zwei Jubiläen lassen eine spannende Reflexion von Vergangenheit, Heute und Zukunft zu: Vor 25 Jahren wurde das Theater nach einer Komplettrenovierung und -sanierung von 3 Jahren (1989 bis 1992) feierlich wiedereröffnet und bereits sensationelle 100 Jahre wird das Theater von einem festen Schauspielensemble begleitet.


Weitere Informationen:
www.theater-baden-baden.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.