Helmut Böttiger

© Cordula Giese

Wir sagen uns Dunkles erzählt die dramatische Liebesgeschichte zwischen Ingeborg Bachmann und Paul Celan. Sie lernten sich als junge, noch unbekannte Lyriker im Frühling 1948 kennen, ihre Beziehung dauerte bis Anfang der 1960er-Jahre, als beide schon längst zu den bedeutendsten Dichtern der deutschen Nachkriegszeit zählten. Kaum jemand wusste von der Nähe der beiden, und sie hielten es auch nie lange miteinander aus – zu unvereinbar der biographische Hintergrund, zu groß die gegenseitig zugefügten Verletzungen, zu sehr hatten sie ihr Leben der Dichtung verschrieben. Das Buch ist bei DVA erschienen.
Helmut Böttiger, geboren 1956, lebt als freier Autor und Kritiker in Berlin. Für sein Buch Die Gruppe 47 wurde er mit dem Preis der Leipziger Buchmesse 2013 ausgezeichnet.


Der Autor liest am Montag, 27. November, 19.30 Uhr im Kunstfoyer Sparkasse in Schwäbisch Hall und Samstag, 11. November, 20.00 Uhr im Literaturhaus Freiburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.