Atlas des Möbeldesigns

Im Herbst 2017 veröffentlicht das Vitra Design Museum den Atlas des Möbeldesigns, das bislang umfassendste Überblickswerk über die Geschichte des Möbeldesigns. Das 1.000 Seiten umfassende Buch dokumentiert mehr als 1.700 Objekte von rund 280 Designern und 130 Herstellern und enthält über 2.500 Abbildungen, von Detailaufnahmen der Objekte bis hin zu Reproduktionen historischer Dokumente wie Ansichten von Interieurs, Patente, Broschüren und Nachschlagewerke im Bereich Kunst und Architektur. Grundlage des Atlasses des Möbeldesigns ist die Möbelsammlung des Vitra Design Museums, die mit über 7.000 Exponaten eine der größten weltweit ist. Die Sammlung umfasst

Objekte aus wichtigen Designepochen sowie Werke der wichtigsten Designer und Hersteller der letzten 200 Jahre. Dazu gehören unter anderem frühe Industriemöbel aus Bugholz oder Metall, Objekte des Jugendstils und der Secession, Möbel der führenden Vertreter der klassischen Moderne wie Le Corbusier, Gerrit Rietveld, Charlotte Perriand und Marcel Breuer, von Nachkriegsdesignern wie Finn Juhl, Eero Saarinen und Achille Castiglioni, von postmodernen und zeitgenössischen Designern wie Philippe Starck, Marcel Wanders und Konstantin Grcic sowie Möbel aus den Nachlässen legendärer Designer wie Charles und Ray Eames, Verner Panton, Alexander Girard und George Nelson.

Der Atlas des Möbeldesigns wurde in mehrjähriger Arbeit von einem Team von über 60 Autoren zusammengetragen; er enthält ausführliche Essays zum soziokulturellen und designgeschichtlichen Kontext des Möbeldesigns sowie 550 detaillierte Texte zu stilbildenden Objekten. Hinzu kommen ein detaillierter Anhang mit Designerbiografien, Bibliografien, einem Herstellerglossar und einem Stichwortverzeichnis sowie Infografiken, die eine komplementäre visuelle Annäherung an die Geschichte des Möbeldesigns bieten. Der Atlas des Möbeldesigns ist ein enzyklopädisches Nachschlagewerk und eine unverzichtbare Quelle für Sammler, Wissenschaftler und Experten sowie ein wunderschön gestaltetes Buch für Designliebhaber auf der ganzen Welt.

Mit Beiträgen von Mateo Kries, Jochen Eisenbrand, Henrike Büscher, Janna Lipsky, Alberto Bassi, Henrike Büscher, Jochen Eisenbrand, Fulvio Ferrari,
Mateo Kries, Otakar Máčel, Jane Pavitt, Ingeborg de Roode, Catharine
Rossi, Arthur Rüegg, Penny Sparke, Deyan Sudjic, Wolf Tegethoff,
Carsten Thau and Kjeld Vindum, Gerald W. R. Ward

Erscheint im Frühjahr 2018
Deutsch, Englisch
Preis: 149,90€ (inkl. MwSt.)

Bestellung über den Vitra Museumsshop
http://shop.design-museum.de/Publikationen/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.