SOMMERLICHT

In der Ausstellung SOMMERLICHT stellt Schloss Achberg (14. April bis 21. Oktober 2018) mit Leo Putz und der Künstlergruppe „Scholle“ wichtige Vertreter der Malerei im frühen 20. Jahrhundert vor. Die bayerische Landeshauptstadt München ist um 1900 die Kunstmetropole Deutschlands. Ihr Kunstbetrieb ist geprägt von zwei gegensätzlichen Polen. Einem dominierenden, historisierenden Kunstverständnis an den Akademien einerseits … „SOMMERLICHT“ weiterlesen

Ludwigsburger Schlossfestspiele –
»Ins Ungewisse«

In der Saison 2018 begeben sich die Ludwigsburger Schlossfestspiele auf die Spuren des Ungewissen. In über 60 Veranstaltungen beleuchtet das Festival in diesem Jahr die vielfältigen Perspektiven einer Reise mit offenem Ausgang. Jenseits der Genregrenzen treffen dabei Orchesterkonzerte auf Liederabende, Tanztheater auf Kammermusik und Klassik auf Volksmusik. So ist es Beethovens berühmte Schicksalssinfonie »Die Fünfte«, … „Ludwigsburger Schlossfestspiele –
»Ins Ungewisse«“
weiterlesen

Klosterkonzerte Maulbronn

Die Saison 2018 der Klosterkonzerte Maulbronn steht ganz im Zeichen des Jubiläums, das die Klosterkonzerte 2018 feiern: 50 Jahre Klosterkonzerte Maulbronn. Zahlreiche hochkarätige Musikstars aus aller Welt werden diesen Sommer im UNESCO-Weltkulturerbe Kloster Maulbronn 27 Konzerte vom 12. Mai bis zum 30. September gestalten. Herzstück der Jubiläumssaison 2018 ist ein großes Open-Air-Festival auf dem Klosterhof. … „Klosterkonzerte Maulbronn“ weiterlesen

Hohenloher Kultursommer

Alte Musik, Klassik und Weltmusik, dargeboten in zahlreichen kulturhistorischen Räumlichkeiten der Region, bilden das besondere Konzept des Kultursommers. Mit der Reihe Junge Gesichter, dem Talentkeller und nicht alltäglichen Konzertformaten weht dabei aber auch jede Menge frischer musikalischer Wind durch das Festival. Das Genre „Irish Folk“ füllt dieses Jahr unter anderem die Band „Cara“ oder die … „Hohenloher Kultursommer“ weiterlesen

OST TRIFFT WEST
Exquisite Kostbarkeiten des Art déco

Die gegenseitige Faszination zwischen Orient und Okzident hat seit der Antike immer neue Kunstformen hervorgebracht. Exotische Ornamentik von persischen Miniaturen oder japanischen Drucken, aus China und dem Nahen Osten ließen sich trefflich mit dem Wunsch nach dekorativem und außergewöhnlichem Luxus in der Zeit des Art déco verbinden. Ebenso waren die 1920er-Jahre durch technologischen Fortschritt und … „OST TRIFFT WEST
Exquisite Kostbarkeiten des Art déco“
weiterlesen

LICHTEMPFINDLICH 2

Zeitgenössische Fotografie gehört zu den Schwerpunkten in der Sammlung des Ehepaars Peter Schaufler (†) und Christiane Schaufler-Münch. Ab 15. April 2018 zeigt das SCHAUWERK rund 150 Fotoarbeiten deutscher und internationaler Künstler – darunter bekannte Namen wie Günther Förg, Candida Höfer, Andreas Gursky, Bettina Rheims und Wolfgang Tillmans. Wie schon die 2011 unter dem Titel LICHTEMPFINDLICH … „LICHTEMPFINDLICH 2“ weiterlesen

Im Raum meiner Imagination.
Julius Bissier und Ostasien

Tuschemalerei, Farbholzschnitte,Teekeramik und philosophische Schriften des Zen-Buddhismus und des Daoismus: Die Kunst und Kultur Ostasiens war für den in Freiburg geborenen Künstler Julius Bissier (1893–1965) eine bedeutende Inspirationsquelle. Er eignete sich Material und Technik an, griff Motive und Schriftbilder auf. Die Ausstellung „Im Raum meiner Imagination. Julius Bissier und Ostasien“ geht diesen Spuren nach. Zu … „Im Raum meiner Imagination.
Julius Bissier und Ostasien“
weiterlesen

Weiß ist der Grund und
Ulrich Wagner: Urbane Systeme

Ab 6. Mai 2018 lautet das Ausstellungsmotto im Museum Ritter: Weiß ist der Grund. Gezeigt werden Werke verschiedener Künstler, in denen Weiß eine besondere Rolle spielt, die über den oft weißen Bildgrund hinausgeht. Gerade im Bereich der konstruktiv-konkreten Kunst findet sich relativ häufig eine Beschränkung auf die sogenannten Nichtfarben Schwarz und/oder Weiß, denn dann treten … „Weiß ist der Grund und
Ulrich Wagner: Urbane Systeme“
weiterlesen

TWO ON THE ROAD

Filmemacher Dieter Zimmermann und Comedian Michael Gaedt verbindet eine langjährige Freundschaft. Als Frontmann der Kulttruppe „Die Kleine Tierschau“ schrieb Gaedt ein Stück Schwäbischer Kulturgeschichte. Zimmermann drehte Dokumentarfilme z.B. über das Stuttgarter Ballett und die Fanta Vier. In seinem jüngsten Werk „Ein Tier schaut zurück“ blickt er „behind The red curtain“ und findet neben knallfarbenen Trainingsanzügen, … „TWO ON THE ROAD“ weiterlesen