Mondjäger

Erstmals werden im Kunstmuseum Ravensburg malerische und skulpturale Werke des herausragenden dänischen Künstlers Asger Jorn (1914–1973) gemeinsam mit den Animationsfilmen des renommierten schwedischen Künstlerduos Nathalie Djurberg & Hans Berg (*1978) präsentiert. Obwohl die skandinavischen Künstler Generationen und Medien voneinander trennen, verbindet sie eine Welt des Kreatürlichen, die von Mischwesen zwischen Mensch und Tier bevölkert ist.

Nathalie Djurberg & Hans Berg, Kunstmuseum Ravensburg Ausstellungsansicht

Die farbmächtigen Bildwelten der skandinavischen Künstler entführen den Betrachter auf eine Reise in die unbeherrschbare Zone zwischen Traum und Wirklichkeit. »Mondjäger« zeigt insgesamt 46 Werke Asger Jorns und setzt einen Schwerpunkt bei seinen malerischen Arbeiten aus den 1950er- und 1960er-Jahren sowie bei acht raumgreifenden Filmen von Djurberg & Berg, die zwischen 2008 und 2018 entstanden sind.

Nathalie Djurberg und Hans Berg,
I Am Saving This Egg For Later II
Kunstmuseum Ravensburg Ausstellungsansicht

Asger Jorn (1914–1973) gilt als einer der wichtigsten und facettenreichsten Künstler der europäischen Avantgarde nach dem Zweiten Weltkrieg. Djurberg & Berg (*1978) haben durch ihre verzaubernd-irritierenden Animationsfilme mit Figuren aus Knetmasse und hypnotischem Sound internationale Bekanntheit erlangt. Obwohl die skandinavischen Künstler Generationen und Medien voneinander trennen, verbindet sie eine Welt des Kreatürlichen, die von Mischwesen zwischen Mensch und Tier bevölkert ist. Die von Metamorphosen und Verwandlungen bestimmten Wesen verweisen auf die triebhaften Anteile unserer Spezies und lassen die mit »dem Tier« assoziierten Begriffe von Freiheit, Wildheit und Instinkthaftigkeit aufscheinen. Im spielerischen ergebnisoffenen Prozess werden klassische Wert- und Formbegriffe gesprengt, um dem Unbekannten und der Imagination Platz zu geben.

Kunstmuseum Ravensburg Ausstellungsansicht –
Werke von Asger Jorn

Die farbmächtigen Bildwelten entführen die Betrachter auf eine Reise voller Verwandlungen und Überraschungen und versprechen Einblicke in die Tiefen und Untiefen des Geistes. Ausgangspunkt der Ausstellung bildeten wichtige Gemälde Asger Jorns aus der Sammlung Selinka des Kunstmuseum Ravensburg, die durch zahlreiche Leihgaben ergänzt werden. »Mondjäger« zeigt insgesamt 46 Werke des dänischen Künstlers und setzt einen Schwerpunkt bei seinen malerischen Arbeiten aus den 1950er- und 1960er-Jahren sowie bei acht raumgreifenden Filmen von Djurberg & Berg, die zwischen 2008 und 2018 entstanden sind.

Ausstellungskatalog MONDJÄGER
ist im Verlag Hatje Cantz erschienen. Mit Texten von Axel Heil, Katharina Dohm, Selima Niggl, Lucas Haberkorn. Hrsg. Kunstmuseum Ravensburg, Ute Stuffer; Axel Heil.


Kunstmuseum Ravensburg
Burgstraße 9
88212 Ravensburg
Di bis So 11-18 Uhr
Do 11-19 Uhr
montags geschlossen, außer feiertags

Weitere Informationen finden Sie hier

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.