Helmut Sturm

Die retrospektive Ausstellung HELMUT STURM. SPIELFELDER DER WIRKLICHKEIT gibt erstmals einen umfassenden Einblick in das facettenreiche Werk des Malers Helmut Sturm (1932–2008) und beleuchtet seine verschiedenen Schaffensphasen von Ende der 1950er-Jahre bis zu seinem Tod. Als Mitbegründer der Künstlergruppe ›SPUR‹, eine der ersten Avantgardebewegungen im Nachkriegsdeutschland, trägt er maßgeblich zur künstlerischen Aufbruchsstimmung der 1960er-Jahre bei.

Kunstmuseum Ravensburg, Ausstellungsansichten Helmut Sturm

Die farbmächtigen Arbeiten des deutschen Malers sind bedeutende Zeugnisse einer expressiven Malerei, die Abstraktion und Figuration souverän vereint. Die Ausstellung und ein umfangreicher Katalog entstanden in enger Kooperation mit der Kunsthalle Emden und dem Museum Lothar Fischer. Sowohl die Sammlung Selinka des Kunstmuseums Ravensburg wie die Sammlungen der Kooperationspartner umfassen wichtige Arbeiten von Helmut Sturm.

(4. September bis 1. November 2021 im Kunstmuseum Ravensburg)

Der digitale Appetizer zu Ausstellung ist jetzt online bei Instagram (@kunstmuseumravensburg) und auf YouTube 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.