Stadt im Fluss

Am kommenden Wochenende ist es soweit: Das große Kulturfestival Stadt im Fluss: ATLANTIS findet vom 1. bis 3. Oktober 2021 in Esslingen am Neckar statt. Rund 90 Straßentheaterproduktionen, inszenierte Führungen, Chorkonzerte, künstlerische Interventionen, Performances im Stadtraum und viele weiteren kreative Aktionen in drei Tagen laden zum Staunen, Erleben und Genießen ein. Die Besucher:innen erwarten 180 Einzeltermine, aus denen sie sich ein individuelles Programm zusammenstellen können. Während tagsüber der Innenstadtraum bespielt wird, geht es am Abend in ausgewählten Kultureinrichtungen weiter. Ein vielfältiges Kinderprogramm und die Kooperation mit dem KOMMA – Jugend und Kultur holt die jüngeren Generationen des Kulturpublikums „mit ins Boot“.

Themen:
Die kreativen Projekte der Esslinger Kulturszene und weiterer Akteur:innen, die bei Stadt im Fluss: ATLANTIS präsentiert werden, widmen sich aktuellen und gesellschaftsrelevanten Themen wie Zukunftsvisionen, Umwelt- und Klimaschutz, Nachhaltigkeit und Digitalisierung. »Wer wollen wir sein?« und »Wie wollen wir leben?« sind die Leitfragen der siebten Ausgabe des größten Esslinger Kulturfestivals Stadt im Fluss, das alle drei Jahre stattfindet.

Motto:
In diesem Jahr liefert der sagenhafte Mythos um Atlantis eine bildliche Spielwiese für das künstlerische Konzept des Festivals: Der Gedanke dahinter ist, jede Krise auch als Chance zu betrachten, aber auch sich die Frag e zu stellen: Was bleibt, wenn vieles fortgespült ist und sich alles neu entwickeln und definieren muss?“

Zum Festival wurde eigens die App »ATLANTIS – Stadt im Fluss« mit Bild-, Text-, Video- und Tonbeiträgen von Künstler:innen aus Esslingen und der Region entwickelt. Der digitale Stadtspaziergang auf vier Routen lädt dazu ein, mit Smartphone und Kopfhörern ausgestattet zu Fuß durch die malerische Innenstadt Esslingens zu spazieren und dabei Szenarien und Perspektiven auf die Stadt und unsere Gesellschaft zu erleben. Die Kunstwerke werden über das Smartphone in den Stadtraum projiziert und manipulieren die Wahrnehmung des Bekannten. Die App kann im App Store und Play Store kostenlos heruntergeladen werden, die Direktlinks findet man unter www.stadtimfluss.de/app. Es wird empfohlen, den Download bei einer stabilen WLAN-Verbindung (zuhause) durchzuführen. Anschließend ist die App auch offline nutzbar – nicht nur am Festivalwochenende, sondern auch darüber hinaus.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei – mit einer einzigen kleinen Ausnahme: »Das sanfte Lied des Nebels« in der WLB Esslingen kostet einen geringen Eintritt. Zu einigen Terminen sollte man sich aufgrund der coronabedingten Platzbegrenzung im Voraus anmelden; vieles kann auch spontan besucht und erlebt werden. 

Online ist das Programm unter www.stadtimfluss.de zu finden – über die Internetseite erfolgt auch die Anmeldung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.