»Fremdenzimmer«

Zwischen den Welten bewegt sich die Lyrik des 1961 in Hausach im Schwarzwald geborenen Schriftsteller José F. A. Oliver, der aus einer spanischen Gastarbeiterfamilie stammt. In Zeiten, als »Integration« noch ein Fremdwort war, wuchs er, dessen Eltern aus dem armen Andalusien in den Schwarzwald aufgebrochen waren, dort in einer ländlich-idyllischen Umgebung auf.

Seine Kindheitserfahrungen waren immer auch Spracherlebnisse und offenbarten ihm einen Kosmos, in dem die Menschen, die Natur, die Regeln des Lebens, Lieder und Gerüche neben dem Spanischen eine weitere Bedeutung erhielten: Jenes alemannisch geprägte Deutsch schenkte Jose Oliver das Gefühl von Heimat, Geborgenheit, »Integration«.
Seine interkulturelle Herkunft ist bis heute immer wieder Ausgangspunkt für Gedanken und Gespräche über Poesie und Poetologie, über Fremdsein und Heimat.

Über den Autor:
José F. A. Oliver lebt als freier Schriftsteller noch immer im Schwarzwald. Seine Gedichte sind in mehrere Sprachen übersetzt. Bei Suhrkamp erschienen u. a. Fahrtenschreiber, Gedichte und Mein andalusisches Schwarzwalddorf.

José F. A. Oliver
Fremdenzimmer
11 Essays und ein Postscriptum
Verlag: weissbooks.w
ISBN: 978-3-86337-075-6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.