Sammlung digital

Ab Dezember 2020 bietet das Linden-Museum Stuttgart virtuelle Zugänge zu seinen Museumsbeständen. Mit rund 160.000 Alltagsgegenständen, Kunstwerken und sakralen Objekten aus den Sammlungsbereichen Afrika, Islamischer Orient, Nord- und Lateinamerika, Ozeanien sowie Süd-, Südost- und Ostasien beherbergt das Linden-Museum eine der bedeutendsten ethnologischen Sammlungen in Europa. Die „Sammlung digital“ präsentiert detaillierte Informationen, interessante Geschichten und Hintergründe … „Sammlung digital“ weiterlesen

„ÖKOZID“ von Andres Veiel

Am 18. November 2020 strahlt die ARD um 20:15 Uhr den neuen Film des Autors und Regisseurs Andres Veiel im Rahmen der Themenwoche „#WIE LEBEN – Bleibt alles anders“ im deutschen Fernsehen aus. Ökozid spielt in der nahen Zukunft im Jahr 2034 und zeigt, wie zum ersten Mal vor dem Internationalen Gerichtshof verhandelt wird, ob … „„ÖKOZID“ von Andres Veiel“ weiterlesen

Neuer Editions-Katalog
erschienen

Die Galerie von Braunbehrens bildet mit ihrem ambitionierten Ausstellungsprogramm eine feste Größe innerhalb der Kunstszene in Stuttgart und in Deutschland. Mitten im Herzen Stuttgarts gelegen zeigt sie auf 500 qm Fläche seit 2015 regelmäßig Einzel- und Gruppenausstellungen von international erfolgreichen Künstlerinnen und Künstlern. Die vorliegenden Editionen zeigen das breite Spektrum einmal mehr. Teilweise finden Sie … „Neuer Editions-Katalog
erschienen“
weiterlesen

Ernst ist das Leben (Bunbury)

Beide Hauptpersonen in Oscar Wildes Theaterstück haben sich eine eigene fiktive Person erschaffen, um so aus den gesellschaftlichen Zwängen auszubrechen und sich zu vergnügen. Algernon Moncrieff erfindet einen kranken Freund namens Bunbury, an dessen Krankenlager auf dem Land er angeblich immer wieder gerufen wird. John Worthing dichtet sich einen Bruder namens Ernst an, der in … „Ernst ist das Leben (Bunbury)“ weiterlesen

Gesehenes, Gehörtes, Träume und Wortspiele

Der Oberrheinische Kunstpreis Offenburg 2020 geht an Peter Bosshart. Seine kraftvoll-figürliche Malerei findet ihre Motive im alltäglichen Leben. Der Künstler verwebt Gesehenes, Gehörtes, Träume und Wortspiele. Die Schilderungen sind oft hintergründig, geprägt von einem sehr persönlichen Humor. Es sind meist nur wenige Motive, manchmal stark vergrößert, häufig umfasst die Palette nur wenige Farben. „Ich versuche … „Gesehenes, Gehörtes, Träume und Wortspiele“ weiterlesen

Max Ernst

Max Ernst (1891–1976) zählt zu den anregendsten und einflussreichsten Künstlerpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Die Strahlkraft seines Œuvres reicht weit über seine Zeit hinaus. Ein Teil seiner biografischen Notizen ist fiktiv, und er hielt stets auch eine ironische Distanz zu seinen eigenen Werken und Techniken: In seinen Bildern findet sich sowohl Figuratives wie auch erfundene Formen, … „Max Ernst“ weiterlesen

Neue Hörbücher von „derDiwan“

Christina Waltz, die preisgekrönte Verlegerin des Hörbuchverlags «derDiwan» ist ungebrochen am Tüfteln und produziert in ihrem in Winterbach im Remstal gelegenen Einfrau-Unternehmen Hörbuch um Hörbuch. Die sympathische Macherin und Netzwerkerin besitzt definitiv ein unbestechliches Ohr! Für jeden Text findet sie die richtige Stimme: darunter bekanntes, originelles und kunstfertiges „Personal“ wie Oliver Korittke, Kai Wiesinger oder … „Neue Hörbücher von „derDiwan““ weiterlesen

Laß leuchten! Peter Rühmkorf

Der vielfach preisgekrönte Lyriker Peter Rühmkorf lebte lange in Hamburg an der Elbe, doch seine Manuskripte „wohnen“ bereits seit 1980 im Deutschen Literaturarchiv. Nun ehrt die Arno Schmidt Stiftung Rühmkorfs Leben und Werk mit der umfangreichen Ausstellung unter den Titel „Laß leuchten!“ im Schiller-Nationalmuseum. Die Ausstellung zeigt Rühmkorfs Werk und sein Leben als Künstler und … „Laß leuchten! Peter Rühmkorf“ weiterlesen

Friedrich Dürrenmatt –
Karikaturen

Dürrenmatts Humor, der nach seiner eigenen Aussage „nie zu unterschätzen“ und „überall wirksam“ war, durchzieht sein schriftliches und bildnerisches Werk wie ein roter Faden. Als stets wachsamer Beobachter und Kritiker lieferten ihm die grotesken Auswüchse der Weltpolitik den Stoff seiner Werke. Eine Woche vor seinem Tod erklärte er in einem Interview: „Das Auseinanderklaffen von dem, … „Friedrich Dürrenmatt –
Karikaturen“
weiterlesen

Wintermarkt der unabhängigen Verlage

Das Literaturhaus Stuttgart lädt wieder ein zum Markt der unabhängigen Verlage. Dieser hätte eigentlich am 27. Juni unter dem Titel „Wetterleuchten“ stattfinden sollen, aber bedingt durch die Covid-19 Pandemie wurde nun auf den 5. Dezember. Freuen darf man sich auf unzählige literarische Neuerscheinungen. Begleitet wird der Markt von Lesungen, Ausstellungen und Workshops.