Becoming CoBrA. Anfänge einer
europäischen Kunstbewegung

Während die Jahre von 1948 bis 1951, in denen CoBrA als fest umrissene Gruppe existierte, bereits vielfach thematisiert wurden, steht der vorangegangene, bisher wenig beleuchtete Entstehungsprozess des Künstlerkollektivs im Mittelpunkt der Schau. Im Rahmen der Ausstellung geben ca. 150 Gemälde, Skulpturen, Grafiken, Fotografien, Textilarbeiten und Keramiken späterer Mitglieder des transeuropäischen Kollektivs Einblicke in den kreativen … „Becoming CoBrA. Anfänge einer
europäischen Kunstbewegung“
weiterlesen

Neuer Anstrich für ein künstlerisches Kleinod

Die 1905 erbaute Villa in der Ahornstraße in Stuttgart Degerloch war in den 1920er- und Anfang der 1930er-Jahre ein echter Treffpunkt der künstlerischen Moderne. Willi Baumeister spricht von der „gescharten Moderne“, die sich dort versammelte. Der Hausherr des ehemaligen Wohn- und Atelierhauses war einer der wichtigsten Wegbereiter der Moderne – der Maler und Kunsthistoriker Adolf … „Neuer Anstrich für ein künstlerisches Kleinod“ weiterlesen

mehr / nicht weniger als diese Gedichte

Lyrik – so unsere Autorin Susanne Heeber – sei eigentlich nicht so ihr Ding. Aber als sie für diese Ausgabe diesen Beitrag über den Lyriker, Theatermacher, Schauspieler und Verleger Dinçer Güçyeter verfasste , änderte sie ihre Meinung und mit jeder Zeile wuchs die Begeisterung. Kein Wunder, denn Güçyeter sorgt mit seinen so ganz anderen Gedichten … „mehr / nicht weniger als diese Gedichte“ weiterlesen

Tanz

ISLAND Tanzabend mit Chor / frei nach »Der Sturm« von William Shakespeare Seit zwölf Jahren sitzt ein Mensch allein auf einer Insel fest. Der Unglückliche lebt nur in seinen Träu-men. Inspiriert von »Der Sturm« von William Shakespeare werden in »Island« viele Facetten einer Figur gezeigt, die trotz ihres Wahnsinns voller Poesie und Kreativität ist. Alles … „Tanz“ weiterlesen

50 Jahre Carus-Verlag
– 500 Jahre Chormusik

1972 gründeten Chorleiter Günter Graulich und seine Frau Waltraud Graulich den Carus-Verlag und veröffentlichten als erstes Werk Antonio Vivaldis Gloria in D RV 589 für Chor und Orchester – die erste wissenschaftlich-kritische Notenedition dieses Meisterwerks. In 50 Jahren hat der Verlag einen weltweit einzigartigen Notenkatalog aufgebaut. Das Programm mit rund 45.000, überwiegend vokal besetzen Werken … „50 Jahre Carus-Verlag
– 500 Jahre Chormusik“
weiterlesen

Oper & Musiktheater

Der fliegende Holländer Romantische Oper von Richard Wagner Der fliegende Holländer. Die aufgewühlte See als Spiegel der Existenz, Balladen und Lieder sind tragendes Element dieser romantischen Oper, in der fantastische Gestalten und Vorgänge auf eine festgefügte Realität treffen, und in der Mitgefühl und Hingabe zum Schlüssel einer Befreiung werden. Richard Wagner befand sich 1839 als … „Oper & Musiktheater“ weiterlesen

Dirigent André de Ridder

Mit Alban Bergs Wozzeck und Marnie von Nico Muhlys stellt sich der neue Generalmusikdirektor am Theater Freiburg, André de Ridder, seinem Publikum vor. Der Dirigent gilt als progressiv – einer der gerne Neuland betritt. 2013 gründete er das Musikerkollektiv „stargaze“, dessen Repertoire von Bach über Beethoven bis zu Avantgarde-Elektronik und zeitgenössischer klassischer Musik reicht. Das … „Dirigent André de Ridder“ weiterlesen

Mozart Pur mit Bomsori Kim

Ob im Kampfsport oder im Schachspiel Janggi: Die koreanische Geigerin Bomsori Kim liebt Herausforderungen. Aber ihre größte Leidenschaft ist natürlich die Musik. Zu Beginn ihrer Karriere nannte man „Wettbewerbswunder“. Zurecht, denn sie ist Preisträgerin des Internationalen ARD-Wettbewerbs 2013 und Gewinnerin zahlreicher weiterer Wettbewerbe, darunter der Tschaikowski-Wettbewerb und des Concour Reine Elisabeth Brüssel. Diese frühen Erfolge, … „Mozart Pur mit Bomsori Kim“ weiterlesen

Jakob Manz

Der junge Dettinger Komponist und Saxophonist überzeugte die Jury mit seinem ausgeprägten und charakterstarken Saxophonspiel und seiner kompositorischen Finesse. Die Entscheidung begründete der bekannte Mannheimer Jazzmusiker und Jury-Vorsitzende Thomas Siffling so: „Jung – dynamisch – aufstrebend und mit einer klaren musikalischen Vision. So könnte man den diesjährigen Preisträger wohl am besten charakterisieren. Sein sehr reifes, … „Jakob Manz“ weiterlesen