Musterung. Pop und Politik in der zeitgenössischen Textilkunst

Die aktuelle Ausstellung im Kunstmuseum Ravensburg  trägt den Titel »Musterung. Pop und Politik in der zeitgenössischen Textilkunst«. Sie zeigt farbenfrohe Arbeiten, haptische Stoffe und raumgreifende Installationen. Dabei werden unterschiedliche Perspektiven von international renommierten Künstler:innen in einen Dialog gesetzt, die sich explizit mit textilen Materialien beschäftigen und zugleich deren gesellschaftspolitische Bedeutung erkunden. Stoffe und ihre Musterungen … „Musterung. Pop und Politik in der zeitgenössischen Textilkunst“ weiterlesen

Şakir Gökçebağ und italienische Kunst aus der Sammlung

Das Museum Ritter präsentiert in einer Einzelausstellung Werke von Şakir Gökçebağ, der in seiner Kunst einfachen Alltagsobjekten wie etwa einem Schuh eine neue Ästhetik verleiht. Der türkischstämmige Künstler verfremdet die bekannten Gegenstände, sodass deren ursprüngliche Funktion zwar noch erkennbar ist, zugleich aber erscheinen die Dinge in überraschend andersartiger Gestalt. Die rund 20 vorgestellten Arbeiten schärfen … „Şakir Gökçebağ und italienische Kunst aus der Sammlung“ weiterlesen

Karsten Födinger. Automoroma

Der Bildhauer Karsten Födinger (*1978) setzt sich mit seinen skulpturalen Interventionen grundlegend mit dem Kontext des jeweiligen Ortes auseinander. Er setzt Materialien ein, die den Charakter des Gebauten und der Konstruktion zeigen und die darin wirkenden Kräfte offenlegen. Statik und Bewegung, Diagonale und Horizontale, Masse und Leere sind spannungsreiche Gefüge seiner zwischen Architektur und Skulptur … „Karsten Födinger. Automoroma“ weiterlesen

Susanne Kühn – Proliferation –
Vasa, Auginella and Other Sprouts

Die Malerin Susanne Kühn untersucht in ihrer Solopräsentation in der Galerie für Gegenwartskunst, E-WERK, Freiburg das Potential von virtueller Realität für neue Formen des bildlichen Denkens. Dabei unterzieht sie Menschen- und Pflanzendarstellungen sowie ihre biologischen Strukturen wie Zellen oder Flagellen einer Neuerfindung. Organische Formen können technoide Strukturen annehmen oder wachsen zu menschenähnlichen Wesen heran. Ihre … „Susanne Kühn – Proliferation –
Vasa, Auginella and Other Sprouts“
weiterlesen

Moved by Schlemmer.

1922 wurde Oskar Schlemmers »Triadisches Ballett« in Stuttgart uraufgeführt und sorgte für Entsetzen und Euphorie. 100 Jahre später hält die Faszination für die außergewöhnliche Ideenwelt des Bauhaus-Künstlers ungebrochen an. Die Staatsgalerie ist dem Erbe von Oskar Schlemmer nach wie vor sehr verpflichtet. Im Kunstarchiv befindet sich der schriftliche Nachlass des Künstlers und die Sammlung umfasst … „Moved by Schlemmer.“ weiterlesen

Getanzte Augenblicke

Bis heute ist die Tänzerin, Choreografin und Direktorin des Tanztheaters Wuppertal Pina Bausch (1940 – 2009) eine Ikone des zeitgenössischen Tanzes. Die gebürtige Solingerin übernahm 1974 die Tanzsparte der Wuppertaler Bühnen und machte das Ensemble zu einem der renommiertesten und bekanntesten weltweit. Ursula Kaufmann (*1946) begleitet Pina Bauschs Tanztheater Wuppertal seit 1984 als Fotografin und … „Getanzte Augenblicke“ weiterlesen

BEN WILLIKENS – Raum und Gedächtnis

Das SCHAUWERK Sindelfingen zeigt bis 12.Februar 2023 eine umfangreiche Retrospektive des Malers Ben Willikens (*1939) mit rund 100 Arbeiten aus allen Schaffensphasen des Künstlers. Er ist bekannt für seine großformatigen Bilder von fiktiven, menschenleeren Räumen in subtilen Grautönen, die wie idealtypische Architekturen der Renaissance wirken. Im Motiv des Raums verarbeitet Willikens biografische Erlebnisse, beschäftigt sich … „BEN WILLIKENS – Raum und Gedächtnis“ weiterlesen

Tomi Ungerer. Die Freiheit der Ideen

Tomi Ungerer (1931 – 2019) feierte mit seiner Kunst die Freiheit der Ideen, der Gedanken und der Bilder. Die Ausstellung, die in enger Zusammenarbeit mit dem Musée Tomi Ungerer-Centre international de l’Illustration in Straßburg entstand, zeigt noch bis 23.Oktober 2022 im Heimattage-Jahr der Stadt Offenburg über 100 Werke aus allen Schaffensperioden des elsässischen Künstlers. Das … „Tomi Ungerer. Die Freiheit der Ideen“ weiterlesen

Malerische Poesie – Grafiken von Chagall und Zeitgenossen

Der Malerpoet Marc Chagall zählt zu den großen Meistern der Kunst des 20. Jahrhunderts. Die kunsthalle weishaupt widmet ihm und weiteren Künstlern aus seinem Pariser Umfeld eine Ausstellung, die rund 90 Grafiken aus den Jahren 1920 bis 1970 vereint. In der Zusammenschau lässt sich erleben, wie unterschiedlich die Künstler das Medium der Druckgrafik für ihre … „Malerische Poesie – Grafiken von Chagall und Zeitgenossen“ weiterlesen

Schöngeschrieben – Schmuck, Zeichen- und Druckkunst

Anlässlich des 500. Todestags Johannes Reuchlins (1455-1522) stehen mit »Schöngeschrieben« alle Ausstellungsräume des Schmuckmuseums Pforzheim im Zeichen von Schmuck, Schrift und Sprache. Im Sonderausstellungsbereich wird Reuchlins Wertschätzung für Sprachen, fremde Kulturen und, damit verbunden, Verständigung und Toleranz beleuchtet. Von schmucken Handschriften und kostbaren Drucken aus dem Umfeld Reuchlins spannt sich der Bogen zu zeitgenössischer Kalligraphie … „Schöngeschrieben – Schmuck, Zeichen- und Druckkunst“ weiterlesen