Gipfeltreffen in Baden-Baden

Der Dirigenten-Herbst im Festspielhaus Baden-Baden hat es 2021 in sich. Mit Thomas Hengelbrock, Teodor Currentzis, Kirill Petrenko, Vladimir Jurowski, Marc Minkowski und Valery Gergiev kommen nicht nur sechs der gefragtesten Maestri unserer Zeit an den Fuß des Schwarzwalds, sondern mit Ihnen auch Orchester, die für das Besondere im internationalen Konzertleben stehen. Die Berliner Philharmoniker, das Mariinsky Orchester aus St. Petersburg, die Balthasar-Neumann-Ensembles, Currentzis‘ musicAeterna, die Musicien du Louvre und das London Philharmonic Orchestra stehen für ein Programm von Tschaikowsky bis Strawinsky und von Rameau bis Fauré.

links: Teodor Currentzis by Anton Zavjyalov / rechts: Kirill Petrenko © Monika Rittershaus

„Wir feiern in diesem Herbst den Wiederbeginn des kulturellen Lebens und damit die Musik“, sagt Intendant Benedikt Stampa, der jedes Register zieht, um die Musikliebhaberinnen und Musikliebhaber aus nah und fern für eine lange und kulturell entbehrungsreiche Zeit entschädigen möchte.
Erstmals seit langem erklingen mit Mozarts „Idomeneo“ und Tschaikowskys „Mazeppa“ auch wieder Opern im großen Festspielhaus, das durch sein riesiges Raumvolumen und eine moderne Be- und Entlüftung sichere Aufführungsbedingungen bietet. „Ich kann guten Gewissens nach Baden-Baden einladen“, sagt Benedikt Stampa, „denn unser Hygienekonzept hat sich bestens bewährt.“ Auch bei den Herbstveranstaltungen setzt das größte deutsche Opernhaus noch auf sichere Abstände im Saal, gleichzeitig können kleine Gruppen und Familien auf Wunsch auch wieder nebeneinander sitzen.
Tickets für die Herbst-Opern und -Konzerte gibt es unter
www.festspielhaus.de oder via Telefon
unter Tel. 07221 / 30 13 101.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.