Museumssammlungen
auf dem Prüfstand

Spätestens seit dem sogenannten Schwabinger Kunstfund beim Kunstsammler Cornelius Gurlitt (1932-2014) im Jahre 2012 ist die Provenienzforschung in aller Munde. Seither wurde auch die Förderungssumme für Projekte, welche die Herkunft von Objekten in den Sammlungen des Landes und in den Kommunen untersuchen, stetig erhöht. Doch die Provenienzforschung kämpft noch immer mit strukturellen Problemen. Die abgeschlossenen … „Museumssammlungen
auf dem Prüfstand“
weiterlesen

LICHTEMPFINDLICH 2

Die Ausstellung LICHTEMPFINDLICH 2 zeigt eine repräsentative Auswahl zeitgenössischer Fotografie aus der Sammlung Schaufler. Wie bereits bei LICHTEMPFINDLICH 1 werden die Arbeiten im ehemaligen Hochregallager des Museums präsentiert, welches mit über 15 Metern Raumhöhe und einem umlaufenden Aufgang spannende Sichtachsen bietet. Die Fotografie in der Sammlung Schauflert beherbergt 56 Künstler, davon sind in der aktuellen … „LICHTEMPFINDLICH 2“ weiterlesen

Aktuelle Ausstellungen

SQUARES IN MOTION im Museum Ritter in Waldenbuch Kunst, die sich verändert, fällt ins Auge und zieht den Betrachter unmittelbar in ihren Bann. Die Ausstellung zeigt, auf welch unterschiedliche Weise kinetische Werke mit unserer Wahrnehmung spielen. Vom 14. Oktober 2018 bis 28. April 2019 sind Gemälde, Objektkästen und Plastiken aus der Sammlung Marli Hoppe-Ritter von … „Aktuelle Ausstellungen“ weiterlesen

ARTHUR JAFA – A SERIES
OF UTTERLY IMPROBABLE,
YET EXTRAORDINARY
RENDITIONS

Die JULIA STOSCHEK COLLECTION zeigt derzeit in Berlin das Werk des US-amerikanischen Filmemachers, Kameramanns und Künstlers Arthur Jafa zusammen mit Beiträgen von Ming Smith, Frida Orupabo und Missylanyus. Die Ausstellung wurde gemeinsam mit den Serpentine Galleries konzipiert und von Hans-Ulrich Obrist und Amira Gad kuratiert (erstmals präsentiert in den Serpentine Galleries vom 8. Juni -10. … „ARTHUR JAFA – A SERIES
OF UTTERLY IMPROBABLE,
YET EXTRAORDINARY
RENDITIONS“
weiterlesen

Scharf geschnitten. Vom Scherenschnitt zum Papercut

Zum Auftakt Ihres 10-jährigen Jubiläums widmet sich die Galerie Stihl Waiblingen der faszinierenden Vielfalt des Scherenschnitts gestern und heute. Die Kunst besteht dabei im Weglassen: In erster Linie lebt die Technik von einer strengen Reduktion auf den Umriss der Motive. Doch bietet sie zugleich Raum für verschiedenste gestalterische Ansätze: von klaren Konturen über Dekorativ-Verspieltes und … „Scharf geschnitten. Vom Scherenschnitt zum Papercut“ weiterlesen

Wild Thing

In den 1980er-Jahren geht es wild zu und her in der Schweizer Kunstszene: Junge Kunstschaffende bringen mit einer stark expressiven Haltung und einer gestischen Zeichnungs- und Malweise ein neues Lebensgefühl zum Ausdruck. Die oft als „Neue Wilde“ oder „Neue Heftige“ bezeichnete Künstlerschaft setzt sich in ihren Arbeiten mit existenziellen Themen wie Körperlichkeit, Sexualität, Angst oder … „Wild Thing“ weiterlesen

Verborgene Schätze

Nach Gastausstellungen der Staatlichen Museen zu Berlin und dem Victoria & Albert Museum, London, sind nun mit »Verborgene Schätze aus Wien. Meisterwerke von Dürer, Botticelli, Rembrandt, Rubens, Amerling, Klimt und Hundertwasser u. a.« die Kunstsammlungen der Akademie der bildenden Künste Wien zu Gast in der Kunsthalle Würth (bis 8. April 2018). Die Gemäldegalerie der 1692 … „Verborgene Schätze“ weiterlesen

Über die Kunst Kunst zu sammeln

Die Sammlerdichte ist in Baden-Württemberg überdurchschnittlich groß, das Land ist reich an Privatpersonen, die mit Spürsinn, Leidenschaft und Ausdauer ihre ganz eigenen und individuellen Wege mit dem Erwerb von Kunstwerken verfolgen. Bedeutende Kunstsammlungen sind so entstanden. In den letzten Jahren wurden überdies einzigartige Museen gebaut, die jenen heute ein Zuhause sind und dadurch auch für … „Über die Kunst Kunst zu sammeln“ weiterlesen