Spazierfahrt in der Luft

Bewundert, gefeiert, gefürchtet: 1900 erhob sich vom Bodensee das erste lenkbare Starrluftschiff namens LZ 1, dem über hundert weitere Zeppeline folgten. Am 8. März 2017 jährte sich der 100. Todestag seines Schöpfers Graf Ferdinand von Zeppelin. Franz Hoben hat dazueine faszinierende kultur- und literaturgeschichtliche Sammlung von Geschichten und Gedichten über den „Big Zeppelin“ und die glorreiche Zeit der Luftschiffe vorgelegt. Big Zeppelin, der fliegende Wal, die fliegende Zigarre: Große Dichter, Denker, Journalisten und Schriftsteller hat das hochfliegende Faszinosum beschäftigt, zum Analysieren, Beschreiben, Besingen, zum Kritisieren und Spotten angestachelt. Wohl wissend um das Glück, die Lust, Sehnsucht und Tragödien hinter der „Silberhaut“ …

Über den Autor:
1956 am Bodensee geboren, studierte Franz Hoben u. a. Literaturwissenschaften und arbeitet seit 1985 als stellvertretender Kulturamtsleiter und Kulturmanager in Friedrichshafen. Er hat zahlreiche Essays und Kritiken zur Literatur und Kulturpolitik veröffentlicht.

Franz Hoben (Hg.)
Spazierfahrt in der Luft
Literarische Zeppelinaden – Eine Anthologie
Verlag: Klöpfer & Meyer
ISBN: 978-3-86351-446-4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.