Wer war Dürer wirklich?

Albrecht Dürers Kunst kennt fast jeder: die „Betenden Hände“, den „Feldhasen“ oder die Selbstbildnisse. Viele verehren ihn als einen der großen alten Meister, doch wer war Dürer wirklich? Dieser Frage geht die „Terra X“-Dokumentation „Albrecht Dürer – Superstar“ am Sonntag, 8. September 2019, 19.30 Uhr, nach und zeigt, wie innovativ und sogar revolutionär der Künstler gewesen ist.

Albrecht Dürers erstes Selbstportrait – ein Genie, 13 Jahre alt. © ZDF und Albertina, Wien.

Die „Terra X“-Dokumentation zeigt die Welt, aus der Dürer kam: das aufstrebende Nürnberg um 1500. Eine deutsche Weltstadt, aber eng bebaut und von Seuchen geplagt. Der zwölfjährige Albrecht ging bei seinem Vater, einem Goldschmied, in die Lehre. Dieser musste ihn aber bald ziehen lassen, denn Dürer entdeckte schnell sein wahres Talent: Er wurde Maler, begab sich auf Wanderschaft, bildete sich weiter und schulte sein Auge in Venedig an Gemälden der italienischen Meister.
Zusammen mit den führenden Dürer-Experten untersucht Autor Christian Stiefenhofer bedeutende Dürer-Werke aus Museen in München, Nürnberg und Wien.

Dürers „Betende Hände“ – eine Skizze, die weltberühmt wird. © ZDF und Albertina, Wien.

Mithilfe von modernster Animationstechnik wird die feine Machart von Dürers Werken deutlich. Und „Terra X“ nimmt Dürers Monogramm „AD“ unter die Lupe, das erste Markenzeichen der Geschichte. In Reenactments nähert sich die Dokumentation Dürers Persönlichkeit und zeigt seine Innovationskraft: Er schuf das erste Akt-Selbstbildnis, das erste weibliche Aktporträt, und er arbeitete als Erster mit seinen Druckgrafiken für ein großes, internationales Publikum.

So klar, fein und ausdrucksstark hat niemand zuvor ein Tier gemalt: Dürers „Feldhase“. © ZDF und Albertina, Wien.

Der Film ist ab Mittwoch, 4. September 2019, 10.00 Uhr, in der ZDFmediathek verfügbar.
Zur Dokumentation gibt es auch ein Webvideo, das am Samstag, 7. September 2019, in der ZDFmediathek und am Sonntag, 8. September 2019, auf dem YouTube-Kanal „Terra X Natur & Geschichte“ (https://youtube.com/c/terra-x) veröffentlicht wird.
„Terra X“ in der ZDFmediathek: https://terra-x.zdf.de
„Terra X“ bei YouTube: https://ly.zdf.de/tl1/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.