Sommerfestival
„Villa Jamm Artists“

In diesem Sommer verwandelt sich die herrschaftliche Villa  Jamm in Lahr zur Kulturhochburg, denn dann wird sich das seit 2017 leerstehende Schmuckstück im idyllischen Stadtpark von Lahr bei Freiburg in eine Produktions- und Begegnungsstätte der Künste verwandeln. Bis Mitte Oktober 2021 wird unter dem Festivalmotto Villa Jamm Artists in dem historischen Gebäude künstlerisch gearbeitet, getanzt und musiziert. Das Ziel: gegenseitige Inspiration, zwanglose Zusammenarbeit über die Disziplinen hinweg, Dialog mit Gästen und Publikum. Vielfalt ist Trumpf bei den Formaten: Sie reichen von Konzert bis Opernaufführung, von Performance bis Installation und von Ausstellung, Kunst bis Workshop.

Mario Moronti, Barfuß am Himmel der Anderen. Foto Mario Moronti

Insgesamt 136 Künstlerinnen und Künstler sind an den 27 Produktionen und über 100 Workshops beteiligt. Zu den Highlights zählen die Rossini-Oper Der Barbier von SevilLahr mit dem jüngst gegründeten „Frischluft und Musik Festspiel-Orchester Ortenau“ unter der Leitung des renommierten Dirigenten Michael Güttler.

Cornelia Lanz, Pressefoto

Erträumt, geplant und mit Leben erfüllt wurde Villa Jamm Artists von Cornelia Lanz, seit Anfang des Jahres Kulturamtsleiterin der Stadt Lahr. Die profilierte Mezzosopranistin wurde national bekannt als Mitbegründerin und Seele des Vereins Zukunft Kultur e.V. (früher Zuflucht Kultur), der mit auch medial viel beachteten Opernproduktionen viel zur Integration von Geflüchteten beitrug. Mitten in der Pandemie hat sie in den vergangenen Monaten zusammen mit ihrem Team an ihrem großen „Projekt Hoffnung“ gearbeitet – immer mit Blick auf maximalen Coronaschutz für alle Beteiligten und das Publikum. In diesen Zeiten sind Prognosen ein Ding der Unmöglichkeit. Umso mehr heißt es Daumen Drücken, dass Villa Jamm Artists im Sommer wie geplant an den Start gehen kann.

Villa Jamm. Foto Stadt Lahr Bamberger
Sämtliche Aufführungen open-air finden im Musikpavillon im Stadtpark Lahr statt (mit Ausnahme der Oktober-Veranstaltungen). Bei schlechtem Wetter im Parktheater. Eintritt frei. Spenden willkommen!
Die Broschüre mit dem kompletten Programm, darunter viele Angebote für Kinder und Jugendliche. finden Sie hier zum Download.

Mehr Informationen zum Gesamtprogramm Villa Jamm Artists inklusive der Ausstellungen der Bildenden Künstler und Workshops finden Sie auch auf www.kultur.lahr.de

Villa Jamm Artists: Das Programm in Auszügen

Freitag, 28. Mai 2021 & Samstag, 29. Mai 2021
Ensemble TRISOLDE mit DIVE DARK VOL. 2. Eine musiktheatrale Eins-zu-Eins Performance auf Abstand
Maria Buzhor und Julia Lwowski stammen aus Odessa und leben in Berlin. Ihr radikales Musiktheater vereint Text, Video, Tanz und Gesang zu opulenten Inszenierungen. Für Villa Jamm Artists entwickeln sie einen 15-minütigen Parcours für kleine Gruppen – eine Oper der Intimität in pandemischen Zeiten, die bewusst Raum lässt für Impulse der Performerinnen und Wechselwirkungen mit dem Publikum.13:00 Uhr bis 17:00 Uhr,jeweils 15 Minuten

Freitag, 28. Mai 2021 & Samstag, 29. Mai 2021
Armando Merino in Dieter Schnebel, Nostalgie. Ein Stück für einen Solo-Dirigenten
Die besondere Liebe von Armando Merino, gebürtig aus Spanien, momentan hauptsächlich in München tätig, gilt der zeitgenössischen Musik. In Lahr kann man ihn nicht nur als temperamentvollen Rossini-Dirigenten erleben. Quasi als Vorgruppe der Opernaufführung steht er auch selbst als Solist auf der Bühne: in dem verrückten Stück Nostalgie für Solo-Dirigenten, verfasst von dem in Lahr geborenen Komponisten Dieter Schnebel (1930-2018). Jeweils um 16:40 Uhr – mögliche Ausweichtermine: 17. & 18. Juli 2021

Freitag, 28. Mai 2021 & Samstag, 29. Mai 2021 um 17:00 Uhr –
Der Barbier von SevilLahr. Oper von Gioacchino Rossini

Möglicher Ausweichtermin: 17. & 18. Juli 2021
Rossinis Opernhit aus dem Figaro-Universum besticht bis heute durch seine Frische und Italianità. Für amtliche musikalische Qualität sorgen das eigens gegründete Frischluft und Musik Festspiel-Orchester unter der Schirmherrschaft von Wolfgang Schäuble, alternierend geleitet von den namhaften Dirigenten Michael Güttler und Armando Merino und besetzt mit Solist*innen aus den Opernensembles Essen und München. Für Bühne und Kostüme zeichnen Julia Doll-Kolev und Heinz Treiber verantwortlich – mit tatkräftiger Unterstützung von kunstbegeisterten Bürger*innen aus der Region. Fun fact: In der Hauptrolle der Rosina gibt Cornelia Lanz ihr Lahrer Debüt als Sängerin…

Trio Frapapepi, Foto: Tilmann Krieg

 Eine ganze Konzertreihe widmet sich einem außergewöhnlichen Naturinstrument. Meisterlich vorgeführt wird das Klangwunder Alphorn von Virtuosen ihres Fachs und vielen tollen Kolleginnen und Kollegen an anderen Instrumenten.
Sonntag, 6. Juni 2021 um 17:00 Uhr: Naturhornensemble Hornklang mit Hornologie: Naturhorn –Jagdhorn – Waldhorn
Sonntag, 13. Juni 2021 von 11:00 bis 16:30 Uhr: Alphorn- und Weisenbläser
Sonntag, 13. Juni 2021 um 17.00 Uhr: Konzert mit einer Alphorn-Großformation
Freitag, 25. Juni 2021 um 17:00 Uhr: AUAhorns mit G. F. Händels Wassermusik. Jazziges & außergewöhnliches Alphorniges
Samstag, 26. Juni 2021 um 17:00 Uhr: Frapapepi mit Sinnliche Weltmusik
Sonntag, 4. Juli 2021 um 17:00 Uhr: Schlääzig und löpfig. Maultrommel trifft Volks- und klassische Musik

Freitag, 30. Juli 2021 & Samstag, 31. Juli 2021 um 17:00 Uhr
freie bühne stuttgart und SZENE 2WEI, infect. Eine lebende Installation im Stadtpark Lahr.
Interdisziplinär, international und inklusiv: infect bringt nicht nur die freie bühne stuttgart und die Lahrer Tanzkompagnie SZENE 2WEI zusammen. Die Musik-Performance unter der künstlerischen Leitung von Ismene Schell und Marko Mrdja schlägt in vielfacher Hinsicht Brücken – zwischen darstellender Kunst, Musik und Lichtkunst, zwischen Performer*innen mit und ohne Behinderung und nicht zuletzt zwischen mehreren Locations in Lahr. Die „lebende Installation“ nach dem großen Vorbild von Marina Abramovic ist genau das, was „lebend“ verspricht: eine unvorhersehbare Begegnung zwischen Künstler*innen und Publikum.

Freitag, 24. September 2021 um 17:00 Uhr
Ulrike und Marian Kraew (Violine), Nadine Hartung (Klavier):
Die Konzertmeister der Münchner Symphoniker mit den größten Geigen-Highlights. Ein musikalischer Ausflug in die Romantik: Ulrike und Marian Kraew und Nadine Hartung spannen den Bogen von Brahms, Elgar und Massenet bis hin zu Korngold und Prokofiev. Ein wahres Feuerwerk der Virtuosität entzünden sie mit sechs Charakterstücken von Fritz Kreisler und Pablo de Sarasates Navarra.

Samstag, 25. September 2021 um 17:00 Uhr
Ensemble Aventure mit Kunst = Leben?!
Scheinbar Bekanntes neu beleuchten, radikal Neues fördern – das Freiburger Ensemble hat sich mit Haut und Haaren der Avantgarde verschrieben. Zum 100. Geburtstag des Aktionskünstlers Joseph Beuys spüren sie den fließenden Grenzen zwischen Kunst und Leben nach. Gemeinsam mit Laienmusiker*innen erkunden sie den Klangraum des Alltags. Die Ergebnisse werden in einem aktionsreichen Mitmachkonzert präsentiert.

Samstag, 2. Oktober 2021 um 11:00 Uhr
Saskia Bladt & Ensemble tō mit tō’bo – Libelle. Uraufführung für Ensemble und Flugzeug
Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Umsiedlung des Lahrer Ortsteils Langenwinkel hat die Stadt bei der Komponistin Saskia Bladt ein Werk in Auftrag gegeben. Konzipiert ist es für 4 Stimmen, E-Gitarre, E-Geige, Synthesizer, Perkussion und – Flugzeug. Denn mit dem geschlossenen Umzug ins neue Langenwinkel im Jahr 1971 wollten die Menschen dem Lärm des NATO-Flugplatzes entkommen. Die Uraufführung wird über dem alten Ortsteil bzw. dem Feld daneben stattfinden, um den Klang des Flugzeugs und des Ensembles zu integrieren.

Villa Jamm Artists – Workshops, Mitmach-Aktionen und offene Werkstätten

Eine Fülle von Workshops, Mitmach-Aktionen und offenen Werkstätten gibt es jeden Sonntag um 14:00 Uhr vor der Villa Jamm und jeden Mittwoch um 15:45 Uhr vor oder im Stadtmuseum Tonofenfabrik. Sobald die Pandemielage es zulässt, öffnet donnerstags die Museumsbar vor dem Museum Tonofenfabrik. Geboten werden Live-Konzerte, selbstverständlich unter reger Beteiligung der Villa Jamm Artists, sowie ein live gestreamter Kulturstammtisch jeweils am ersten Donnerstag im Monat, mit Diskussionen über kulturelle, gesellschaftliche und politische Themen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.