Monte Verità

Der „Berg der Wahrheit“, jener legendäre Hügel über Ascona im südschweizerischen Tessin, war zu Beginn des 20. Jahrhunderts ein Mekka für progressive Künstler, Philosophen und Weltverbesserer. Dieser Berg steht beim Neue-Musik-Festival im Ulmer Stadthaus, das 2020 erstmals unter seinem neuen Namen „KlangHaus“ stattfinden wird, als Bild für visionäre Ansätze und Tendenzen in gegenwärtiger Musik. Die Auswahl der Musik wie auch die dramaturgische und räumliche Gestaltung des Festivals ranken sich um den Wunsch, notwendiges, neues gesellschaftliches Bewusstsein mithilfe künstlerischer Arbeit mitzugestalten.

European Music Project und ensemble consord 2018 im Stadthaus. Foto: Michele Ucchedu

Freuen Sie sich auf Musik von Terry Riley, Georg Friedrich Haas, Bryce Dessner, Hans Otte, David Lang, Luigi Nono, Laurie Schwartz, Maurizio Kagel, George Crumb und anderen, interpretiert u.a. von Anna Clementi, Maria Rosendorfsky, Antonis Anissegos, Sissi Makropoulou und dem
Ensemble consord. Wie gewohnt ist das European Music Project das großartige Ensemble-in-Residence, die künstlerische Leitung liegt in den bewährten Händen von Jürgen Grözinger.
Weitere Informationen, Programm und Karten: Stadthaus Ulm, Münsterplatz 50, 89073 Ulm, https://stadthaus.ulm.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.