Stuttgarter Musikfest für Kinder und Jugendliche

Musik und Kultur altersgerecht zu vermitteln, sie greifbar und erlebbar zu machen, das ist das zentrale Anliegen des Musikfestes. Seit dem Jahr 2000 begeistert das bundesweit einzigartige Musikfest für Kinder und Jugendliche alle zwei Jahre in Stuttgart.Im Mittelpunkt des Festivals steht Beethoven, dessen 250. Geburtstag, den die Musikwelt in diesem Jahr feiert.
Aufgrund der Corona-Pandemie werden in diesem Jahr weniger Veranstaltungen vor weniger Publikum geboten, aber die Festivalmacher wollen gerade in dieser schwierigen Zeit noch mehr ein Zeichen für die Bedeutung der musikalisch-kulturellen Bildung setzen. Neben den drei Initiatoren Stuttgarter Musikschule, Stuttgarter Philharmoniker und der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst engagieren sich Kooperationspartner wie die Stadtbibliothek Stuttgart, das SWR Symphonieorchester, die Stiftsmusik, LiedKunst KunstLied und das Instrumentenmuseum im Fruchtkasten oder die Stuttgarter Hymnus Chorknaben mit ihren jeweiligen Programmen.

Junge Musikerinnen beim Musikfest für Kinder und Jugendliche / Foto: Yevhen Yermishyn

Ganze 16 Tage lang werden die vielschichtigen Facetten von Musik aufgezeigt: Konzerte, Musiktheater, Probenbesuche, Tanz sowie Mitmachkonzerte für und mit Kindern, die dadurch die Gelegenheit haben, selbst fantasievoll tätig zu werden. Neben den oben genannten Kooperationspartnern engagieren sich insbesondere die Lehrkräfte der Stuttgarter Musikschule mit ihren Schülerinnen und Schülern. Sie entdecken, hinterfragen und interpretieren Beethovens Schaffenskraft in all seinen Facetten.
Zum Auftakt am 14.11. veranstaltet die Musikhochschule Stuttgart von 10 bis 17 Uhr ein Online-Symposium unter dem Motto „hAPPy E-Learning?“. Unter der Leitung von Prof. Dr. Michael Göllner beschäftigt es sich in Vorträgen, Projektpräsentationen und Gesprächsrunden thematisch mit den Perspektiven auf Digitalität im Instrumental- und Gesangsunterricht.
Das Eröffnungskonzert am 15.11. im Beethoven-Saal der Liederhalle Stuttgart gestalten das Junge Kammerorchester Stuttgart, das Ensemble Serenata und junge Solist*innen der Stuttgarter Musikschule mit freundlicher Unterstützung der Stuttgarter Philharmoniker und unter der Leitung von Alexander G. Adiarte. Sie stellen den Komponisten, Pianisten, Querdenker, den liebenden und leidenden Beethoven in musikalischen und szenischen Skizzen vor. Das Jahreskonzert der Freunde und Förderer der
Stuttgarter Musikschule mit zwei Blasorchestern findet
statt am 28.11. im Beethoven-Saal der Liederhalle Stuttgart.
Termin: 14. bis 29. November ; Alle Veranstaltungen,
digitale Angebote und kurzfristige Änderungen:
www.stuttgarter-musikfest.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.