Heidelberger Stückemarkt 2021

Im Zentrum des Heidelberger Stückemarkts vom 30. April bis 9. Mai 2021 stehen diesmal herausragende digitale Streaming-Angebote, auch aus dem diesjährigen Gastland Litauen. „Theater gehört in Litauen zum Leben dazu. Es hat eine höhere Akzeptanz und ist anders in die Stadtgesellschaft eingebunden als bei uns“, so Jürgen Popig, der Künstlerische Leiter des Heidelberger Stückemarkts, der die Theaterszene in Litauen gut kennt. Theaterspielen ist im Baltikum ein weit verbreitetes Hobby und auch das professionelle Theater ist bodenständig, „man muss keine Schwellenangst haben“, so Popig.

Szene aus: „Have a Good Day“, Gastspiel Operomanija aus Vilnius © Modestas Endriuska

Das Ziel des Heidelberger Stückemarkts ist es, Einblicke in das experimentierfreudige und Spartengrenzen überschreitende junge litauische Theater zu geben. So zum Beispiel mit dem Theaterstück „Have a Good Day“: Librettistin Vaiva Grainyté, Komponistin Lina Lapelyté und Regisseurin Rugilé Barzdziukaite verbinden hier Schauspiel, Oper und Performance. Seit der Pandemie hat ihr Stück, das Kassiererinnen auf der Bühne thematisiert, nochmals ganz neue Bedeutungsebenen hinzugewonnen.

„Homecoming“ von machinaEx © Barbara Lenartz

Ganz neu gibt es beim Heidelberger Stückemarkt 2021 mit dem „Netzmarkt“ auch einen Festivalprogrammteil, der Stücke umfasst, die explizit für den digitalen Raum produziert wurden. Das innovative Potenzial und die „Hinwendung zum offenen Experimentierraum“, den Kuratorin Lea Goebel in den digitalen Theaterproduktionen erkennt, die seit März 2020 und insbesondere November 2020 entstanden sind, spiegelt sich auch in der Auswahl für das Festivalprogramm wider. Im „Netzmarkt“ sieht Goebel eine „große Signalwirkung und Wertschätzung“ für alle Theaterschaffenden, die sich mit digitalen Konzepten auseinandersetzen – und daran über die aktuelle Situation hinaus festhalten möchten. In diesem Jahr wurden für den Netzmarkt „werther.live“, „Homecoming“ von machina eX und „A Room of Our Own“ ausgewählt.

„werther.live“

Auf Grund der aktuell wieder angespannten Corona-Lage wird das gesamte Festivalprogramm des Heidelberger Stückemarkts in diesem Jahr digital stattfinden.
Weitere Info zum Programm: www.theaterheidelberg.de und unter www.heidelberger-stueckemarkt.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.