„To Ayüwn und Ayün“

„To Ayüwn & Ayün“ bedeutet „Aus Freude und Liebe“ in Mapudungun, der Sprache der Mapuche, der Ureinwohner des Gebiets, das heute Chile heißt. Ziel der Künstlerin Andrea Lagos ist es mit ihrer Performance „To Ayüwn & Ayün“ mit dem Publikum ein Testament und Testimonium zu teilen, das aus dem Dialog zwischen verschiedenen Disziplinen entsteht: Stickerei, … „„To Ayüwn und Ayün““ weiterlesen

The Seven Sins

The Seven Sins – Dieser neue Tanzabend von Gauthier Dance vereint die absolute Crème de la crème internationaler Choreograph*innen. Jede und jeder von ihnen wird für Gauthier Dance eine Todsünde in ein Tanzstück verwandeln. Das Ergebnis: ein Tableau der Ruchlosigkeit, bestehend aus sieben Uraufführungen von Aszure Barton, Sidi Larbi Cherkaoui, Sharon Eyal, Marcos Morau, Sasha … „The Seven Sins“ weiterlesen

Parkstraße

Jahr für Jahr sorgt dieses Format am Theater Ulm bei den Zuschauerinnen und Zuschauern für Begeisterung, ist doch bei jeder Ausgabe die Spannung groß, welche Tanz-Miniaturen das Ensemble präsentieren wird. Alles ist möglich, die Interessen und Themen sind vielfältig, unbedingte Leidenschaft für den Tanz verbindet alle Beteiligten. Das sind beste Voraussetzungen für berührende, humorvolle, sinnliche … „Parkstraße“ weiterlesen

Broadway Forever!

In der Show Broadway forever am Theater Heidekberg dürfen Musicalfanherzen höherschlagen, denn hier erklingen die schönsten Melodien und Ohrwürmer an einem Abend auf der Bühne. Mit dabei zum Beispile Songs aus bekannten Evergreens wie »Cabaret« oder »South Pacific« bis hin zu modernen Musicals wie »Rent«, »Tanz der Vampire« und »The Life« begeistern sieben Musicalstars das … „Broadway Forever!“ weiterlesen

Gipfeltreffen in Baden-Baden

Der Dirigenten-Herbst im Festspielhaus Baden-Baden hat es 2021 in sich. Mit Thomas Hengelbrock, Teodor Currentzis, Kirill Petrenko, Vladimir Jurowski, Marc Minkowski und Valery Gergiev kommen nicht nur sechs der gefragtesten Maestri unserer Zeit an den Fuß des Schwarzwalds, sondern mit Ihnen auch Orchester, die für das Besondere im internationalen Konzertleben stehen. Die Berliner Philharmoniker, das … „Gipfeltreffen in Baden-Baden“ weiterlesen

Ludwigsburger Schlossfestspiele

Die Reihe »Echoes – Voices from Belarus«, die bereits im Frühjahr 2021 beim ECLAT Festival mit 17 belarussischen Künstler*innen in Zusammenarbeit mit europäischen Musiker*innen begonnen wurde, setzt sich im Herbst bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen als Koproduktion mit Musik der Jahrhunderte/ECLAT Festival fort. Die Künstler*innen, Mitstreiter*innen der in Minsk inhaftierten Musikerin und Freiheitskämpferin Maria Kalesnikava, entfalten … „Ludwigsburger Schlossfestspiele“ weiterlesen

Die Staatsoper Stuttgart

Mit einem Klassiker des Opernrepertoires eröffnet die Staatsoper Stuttgart die Spielzeit 21/22: Am 18. September um 19.30 Uhr kehrt Giacomo Puccinis Tosca in der Regie von Willy Decker auf die Bühne des Littmann-Baus zurück. Die italienische Sopranistin Maria Agresta feiert ihr Stuttgarter Debüt mit der Titelpartie der Flora Tosca, mit der sie zuletzt u.a. an … „Die Staatsoper Stuttgart“ weiterlesen

Württembergische Philharmonie
Reutlingen

Das Auftaktkonzert zur neuen Spielzeit bestreitet die Württembergische Philharmonie Reutlingen (WPR) gleich mit einem hochkarätigen Weltklassesolisten: Der Geiger Frank Peter Zimmermann gastiert einmal mehr beim Reutlinger Orchester, diesmal mit eher selten zu hörenden virtuosen Werken von Bohuslav Martinů und Béla Bartók (20.9.2021). Im Oktober folgt die Deutsche Erstaufführung eines fragmentarischen Klavierkonzerts des Rumänen George Enescu, … „Württembergische Philharmonie
Reutlingen“
weiterlesen

Lebensgeister

Rund 35 abendfüllende Ballette schenkte John Neumeier bereits Baden-Baden. In diesem Jahr ist das Hamburg Ballett John Neumeier vom 1. bis 10. Oktober 2021 zu Gast an der Oos. Im Festspielhaus werden die großen Ballette „Tod in Venedig“ und „Ein Sommernachtstraum“ sowie eine Ballettwerkstatt zu sehen sein. Erstmals gibt es im Theater Baden-Baden, dem Museum … „Lebensgeister“ weiterlesen

Berühren!

Abstand halten ist zwar noch immer angesagt, doch zum Glück geht es im Theater nicht (nur) um Körperkontakt, es ist auch im übertragenen Sinne berührend. So ist der Imperativ BERÜHREN! das Spielzeitmotto, welches der Sehnsucht des Theaters Baden-Baden auf allen Ebenen Ausdruck verleiht. Geradezu aufreibend hat die Spielzeit bereits mit der Auftakt-Premiere begonnen: Die rhythmisch … „Berühren!“ weiterlesen